Heike Manleitner lebt und arbeitet in Berlin.

Studium / Aus- und Weiterbildungen (1984-2014):

Grafik-Design, Malerei, Bühnenbild, Ausstattungsassistenz, Theatermalerei, Kunstpädagogik, Kunsttherapie sowie Kunstvermittlung für Erwachsene und Kinder im Bereich Bildende Kunst.

Zunächst arbeitet sie als Grafikerin in der Werbung, dann als Malerin und Bühnenbildnerin am Theater.

2004  gründet sie das "Atelier für Kinder und Jugendliche" in Berlin-Zehlendorf.

Bis heute gibt sie in ihrem Atelier Kurse für Kinder und Erwachsene,

sowie als Dozentin im Kunstamt Steglitz ."Malen, Zeichnen,Gestalten"

Ihre freie Malerei bezieht sich häufig auf Spuren und Strukturen der Natur. Es entstehen abstrakte Kompositionen in Acryl und Mischtechnik sowie graphische Arbeiten in Tusche, Kreide, Grafit.

Seit 2015 ist das Recycling-Papier ihr bevorzugtes Material für eine formgestaltende Ausdrucksweise. Malgründe mit rauhen, getönten Oberflächen inspirieren die Gestaltung mit Papier, Wasser und Farbe. (Shaped Paper Art)

Heike Manleitner wird vertreten durch die Kuratorin

Dr. Ursula Clemens-Schierbaum, Galerie Partout, Bergisch Gladbach/NRW

und durch den Kunstverein GEDOK Berlin.

Studienreisen und Malorte in der Natur:

Thüringer Wald, Ostsee, Österreich, Griechenland, Kanarische Inseln

Artist in residence in Gmünd/Kärnten, 2015.